Gössl Dirndlflugtag im Hotel Schloss Seefels

Sonntag, 31. August 2014, Gössl Dirndlflugtag

im Hotel Schloss Seefels beim 14. Seefels Kirchtag.

Wenn Gössl zum Dirndlflugtag lädt, bleibt kein Dirndl trocken.
Der kultige Dirndlflugtag startet am Sonntag um 14.00 Uhr.
Gute Unterhaltung für Groß und Klein ist mit Livemusik sicher.
Kulinarische Kirchtags-Schmankerln warten.

Gesucht wird die Königin des Dirndlfluges:
Wer wagt den originellsten Sprung Und wer führt die kreativste Kostümidee vor?

Die prominent besetzte Jury kürt die Gewinnerin nach folgenden Kriterien:
Performance, Körpergefühl, Inszenierung,
Gesamteindruck, Dirndlgwand, Sportlichkeit, Eleganz, Ausdruck & Haltung

Dirndl

Lauf & Walking Park Pörtschach im Überblick

Runnersfun Herbst am Wörthersee

Mit Sicherheit ist der Herbst mitunter die schönste Zeit des Jahres am Wörthersee.

Die Region Wörthersee verfärbt sich, die ersten Blätter fallen. Das Zwitschern der Vögel lädt ein zum Fröhlichsein und die Sonne strahlt noch Ihre Wärme aus und zieht einen förmlich ins Freie – eine Wonne in den warmen Sonnenstrahlen noch Energie zu tanken.

Dieses Lebensgefühlt bindet sich ideal in den Pörtschach Lauf & Walking Park ein.

Finden Sie im folgenden Link tolle Infos zum Lauf & Walking Erlebnis am Wörthersee.

http://www.runnersfun.com/referenzen/orte-regionen/poertschach/

KPH_2447 KPH_2476

 

 

 

 

 

 

 

 

Wandern ist mehr als nur zu Fuß gehen

Wir fühlen, riechen und hören alles intensiver, was rundum uns geschieht. Wir können abschalten und uns dadurch selber besser wahr nehmen. So vielfältig wie die Wanderwege sind auch die Regionen. Runnersfun setzt die Wege anhand von Beschilderung inkl. dem Runnersfun Farbleitsystem für Sie richtig in Szene!

Venezianischer Abend im Hotel Schloss Seefels

Venedig ist wieder zu Gast – am 8. August 2014 im Hotel Schloss Seefels in Pörtschach

Masken, Moden und Mythen ranken sich rund um das
kulinarisch-musikalische Erlebnis mit Lado and Friends.

Wir begrüßen Sie mit Aperitif, führen Sie zum Gala-Buffet
und beeindrucken Sie mit einem fulminanten Feuerwerk.

Bitte reservieren Sie Ihren Tisch unter Telefon 04272 2377.

venedig

Ihr Sommerurlaub am Wörthersee im Hotel Schloss Seefels

 

ASeefels 1-00871

Ihr Sommerurlaub in Österreich
im südlichsten Bundesland Kärnten am wunderschönen Wörthersee.

Fühlen Sie die Leichtigkeit des Seins und lassen Sie sich verwöhnen.
Damit dieser Urlaub etwas ganz besonderes wird, ist die stimmungsvollste Adresse am Wörthersee
das Hotel Schloss Seefels der ideale Ort für Ihren Sommerurlaub am See.

ASeefels 1-00916 ASeefels 2-00939
ASeefels 1-00973 ASeefels 2-00985
ASeefels 2-00956 ASeefels 2-01020

ASeefels 2-00923

Ostern in Kärnten – alte Traditionen und gelebtes Brauchtum

Nach den langen, dunklen Wintermonaten wächst die Sehnsucht nach bunten Frühlingsblumen und dem ersten Vogelgezwitscher von Tag zu Tag. Während die Natur überall anders noch im Winterschlaf liegt, regt sich im Süden Österreichs schon der eine oder andere Halm und die ersten Schneeglöckchen bahnen sich mühsam den Weg durch den noch harten Boden. In Kärnten ist man bereits auf Frühling eingestellt. Und mit dem Einzug des Frühjahrs beginnt auch die Zeit der Frühlings- und Osterbräuche. Das Osterfest wird seit Anfang des 4. Jahrhunderts am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond gefeiert. In Kärnten zelebriert man dieses Fest mit viel Brauchtum und religiösen Gesten in ihrer ureigensten Form.

Mit dem Osterfest verbindet man die ersten Narzissen, bereits grün gewordene Wiesen und Knospen übersähte Bäume. Doch in Österreichs südlichstem Bundesland steht hinter diesem großen religiösen Ereignis noch viel mehr. Alte sakrale Rituale und Bräuche sind über Jahrhunderte zur Tradition geworden und finden auch heute noch in allen Ecken und Tälern viel Zuspruch und werden mit Ehrfurcht angenommen.

Die Karwoche – also die Woche vor dem Ostersonntag – beginnt mit dem Palmsonntag. An diesem Tag werden bunt geschmückte „Palmbuschen“ oder „Palmbesen“ (ein aus Palmkätzchen und Weidenruten gebundener Strauß) in die Kirche getragen und dort geweiht. Von Ort zu Ort verschieden werden dann die geweihten Palmbuschen entweder im Herrgottswinkel aufbewahrt, auf das Dach geworfen um das Haus vor Unglück zu schützen oder als Schutzmittel auf Babywiegen und Ehebetten gelegt. Und übrigens: Wer am Palmsonntag lange schläft und als Letzter aus dem Bett steigt, der bekommt den nicht erstrebenswerten Titel „Palmesel“.

Anbei ein paar Möglichkeiten für „Palmbuschen“:

 Palm 1 Palm 2 

 

 

 

 

 


Palm 4

Ein weiteres tolles WordPress-Blog